Ein neues Jahr – Zeit für einen Rückblick auf 3 Jahre Host für Holz

3 Jahre sind es schon, seit ich mich für die Hand.Werk.Stadt entschlossen habe – und seither stehe ich auch als Host für den Bereich Holz zur Verfügung.

Viele interessante Projekte durfte ich in dieser Zeit begleiten, aber auch selber ausführen. Die komplette Sanierung eines Nähmaschinentisches aus 1930 bei der ich Maria helfend zur Hand gehen durfte, war anspruchsvoll. Mein eigener Esszimmertisch mit Intarsien hat mich 7 Monate lang beschäftigt (ja, ich bin nicht hier, um schnell zu sein, es muss nur Freude machen).

Eine große Anzahl an kleineren Projekten wurde fertiggestellt und ein Workshop zum Thema Intarsienarbeiten fand Anklang.

Derzeit ist die Hand.Werk.Stadt im Umbau um weitere Möglichkeiten für unsere Benutzer zu schaffen. Der Holzbereich (hauptsächlich meine Zusatzwerkstatt) war davon ebenso betroffen. Demnächst wird es wieder den regulären Dienstag Nachmittag mit mir geben.

Ich arbeite an 2 Projekten: Ein Serviertablett (zu meinem Esszimmertisch passend mit Einlegearbeit) und an der Tischdekoration für Ostern (Holztulpen nach einer Idee von Fritz). Wer sich das ansehen und darüber, oder über ein eigenes Projekt ein wenig plaudern möchte, ist am Dienstag, 16.1.2018 von 15 – 18 Uhr in der Hand.Werk.Stadt herzlich willkommen.

Auf ins 4. Jahr in der Holzwerkstadt mit Harald Schwarzmüller

Eine Spezialanfertigung …

Der Originalbügel war abgebrochen, die Kühltruhe funktioniert aber einwandfrei – daher wurde ein neuer Bügel aus Holz angefertigt.

Zwar vielleicht nicht die schönste Optik, aber alles funktioniert wieder wie es soll, inklusive der Verschlussfunktion.

Ein altes Telefontischchen erhält neue Aufgaben

Etwas älter und schon ein wenig beschädigt, aber ein lieb gewonnenes Einrichtungsstück ist dieses Telefontischchen, auf dem nach Telefon und Telefonbuch nun Blumen  ihren Platz finden sollen. Die Füße waren recht wackelig und eine Leiste gebrochen – diese wurde vor längerer Zeit wieder zusammengeleimt. Auf eine komplette Zerlegung wurde verzichtet, neue Halter für die Räder wurden angebaut und die Endlackierung erfolgt zu Hause, damit auch die oberste Fläche wieder ihren Farbton erhält.

Ein Spieltischchen zu sanieren

Das handgefertigte Spieltischchen hat im Laufe der Zeit etwas gelitten und Maria macht sich – nach der Nähmaschine – an die nächste Sanierungsarbeit. Wir werden bei dieser Gelegenheit das Spielfeld zum umdrehen bzw. austauschen machen und zum Schach auch ein Mühlespiel auf der Rückseite hinzufügen. Mit der Auswahl der Furniere haben wir schon begonnen.

Teil 1 – Der Standteil wird abgeschliffen, Leimreste entfernt und danach wieder neu lackiert.

Schüsseln aus alten Baumstämmen – Julia Leitner

Nach vielen Jahren des digitalen Schaffens habe ich beschlossen, der Welt nicht nur digitale Nullen und Einsen – abgesehen von Erzeugnissen, die Hand und Fuss haben – zu hinterlassen, sondern auch solche, deren Herstellung mir Spass macht, die man angreifen und anschauen kann, die nicht nur dem Hersteller, sondern auch dem späteren Besitzer dauerhaft Freude bereiten.

„Schüsseln aus alten Baumstämmen – Julia Leitner“ weiterlesen

Bilder aus der Hand.Werk.Stadt by Ing. Harald Schwarzmüller