Die Freude war riesengroß

Neulich kam eine Dame mit einem Nilfisk Staubsauger, Type GM 80 – ein Klassiker unter den Staubsaugern, bekannt durch seine Eiform.

Das Gerät lief nur mehr ruckartig. Abgesehen davon, dass der Staubsauger trotz seiner 15 Jahre am Buckel wie neu aussah, so gepflegt war das Ding, war der Fehler rasch gefunden: Die Kohlebürsten waren aufgrund der langen Verwendung verbraucht.

Eine Anfrage bei Hersteller ergab, dass nur ein kompletter Motor lieferbar ist, Kohlebürsten gibt  es nicht bei Nilfisk (Verbrauchsmterial!!!). Kostenpunkt: knappe € 200,– (!!!!)

Bei Mega-Brandl in Wien erhielten wir die Kohlebürsten um € 12,-. Der Einbau war unproblematisch, die Besitzerin des Staubsaugers ist überglücklich!

Die Kohlebürsten des Staubsaugers waren verbraucht (Foto: A. Peischl)
Der Hersteller liefert nur einen kompletten Motor.
Solche Kohlebürsten waren zur Behebung des Problems erforderlich (Symbolfoto)
Michael Rafetseder bei der Reparatur des Staubsaugers (Foto: A. Peischl)
Übergabe an die glückliche Besitzerin (Foto: A. Peischl)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.