Nutzung der Hand.Werk.Stadt

Besucher wollen natürlich wissen, wie man die Hand.Werk.Stadt verwenden kann, darum wollen wir hier versuchen es zu erklären. Wir sind bestrebt die Nutzung für unsere Gäste so einfach wie möglich zu gestalten. Da wir ein etwas spezielles Angebot haben, ist das vielleicht nicht ganz so einfach zu verstehen.

Kurse und Workshops können von jedem besucht werden, der daran Interesse hat. Um die Räumlichkeiten sowie bestimmte Geräte zu nutzen bedarf es einer Einführung, die durch die Leitung oder Hosts durchgeführt werden kann.

So geht’s

1. Vorbeischauen, Hosts und Hand.Werk.Stadt kennen lernen
während den Hosting-Zeiten oder Dienstag Abend
(tel.: Vorankündigung willkommen)

2. Registrieren
Das heißt (1) Nutzungsbedingungen lesen, verstehen und zustimmen und
(2) Benutzerprofil erstellen.

3. Loslegen, mitmachen und/oder eigenes Projekt realisieren.


Kosten für die Nutzung der Hand.Werk.Stadt

Wir legen darauf Wert, dass die Nutzung für jeden der sich betätigen möchte gut möglich ist und da soll es an den Kosten nicht scheitern. Wir finanzieren unser Projekt ausschließlich durch Förderer, Partner, Spenden, Beiträge für die Nutzung, Projekte und Schulungen.

Das sind unsere Nutzungsbeiträge für die Nutzung der Hand.Werk.Stadt

  • Besuchen, Schnuppern, Kennenlernen – kostet gar nichts, außer ein Lächeln 😉
  • Einmalige/Tages-Nutzung – 5 EUR pro Besuch
  • 10er Block – 45 EUR
  • Jahresbeitrag – 120-150 EUR
  • Pauschalen und Projektnutzung – nach Vereinbarung
  • Nutzung durch Firmen – nach Vereinbarung (im Rahmen einer „Fördermitgliedschaft“ möglich)
  • Jährlicher Verwaltungs- und Förderbeitrag für alle registrierten Nutzer (nicht für Besucher) – 25 EUR pro Jahr

Bestimmte Geräte erfordern eine Einschulung. Hier gibt es Nutzungsabhängige Spendenvorschläge

  • CNC-Fräse – eigenständige Nutzung 40 EUR pro Stunde
    Assistierte Nutzung 120 EUR pro Stunde
    zzgl. Fräsköpfe
  • FFF-3D – 5 EUR pro angefangener Druckstunde
  • Transferpresse – 10 EUR pro T-Shirt
    Folie 15 EUR pro Laufmeter

Wie ist der Zugang geregelt?

Registrierte Nutzer können immer dann die Hand.Werk.Stadt nutzen, wenn ein Host anwesend ist oder mit den Aktivitäten des Workpools vereinbar ist. Wann ein Host da ist kann man im Kalender einsehen. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man auch für dem Besuch am Hand.Werk.Stadt-Telefon anrufen.

Obwohl wir einen Verein als operatives Instrument gegründet haben, müssen unsere Besucher nicht an diesem Verein beteiligen.


Ausstattung

Wir bitten um Verständnis, dass wir hier keine detaillierte Ausstattungsliste veröffentlichen. In der Beschreibung der Werkstätten gibt es ergänzende Informationen, bei speziellen Anfragen am besten bitte Kontakt mit uns aufnehmen bzw. persönlich vorbei kommen.

Mehr zu den Werkstätten findest du unter dem Menüpunkt „Unsere Werkbereiche“.


Was uns bei der Nutzung wichtig ist

  • Nutzungsbedingungen
    gelesen, verstanden, akzeptiert und unterschrieben.
  • Nutzerprofil erstellt
    Wir wollen dir helfen dich zu vernetzen!
  • Zum Selbstbau und auf eigenes Risiko
    Das was du tust ist zum Selbstzweck und auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden aller Art. Du bist für deine Sicherheit verantwortlich.
  • Material mitbringen, Werkzeuge da lassen
    Das Arbeitsmaterial bitte immer selbst mitbringen. Geräte und Werkzeuge dürfen nicht mit nachhause genommen werden.
  • Ein- und Austragen
    Sag dem anwesenden Host, dass du da bist und an etwas arbeiten wirst bzw. trag dich ins Logbuch
  • Voneinander Lernen
    Fragen ist gut
    . Wenn du dich mit einem Gerät oder Werkzeug nicht auskennst frag einen Host oder jemanden der sich auskennt. Gerne wird dir geholfen.
  • Sauberkeit ist uns wichtig.
    Hinterlasse den Arbeitsplatz immer ein Stück sauberer als er vorher war, dann haben wir alle was davon.
  • Schäden melden
    Wenn doch etwas kaputt wird bitte informieren:
    1. den anwesenden Host
    2. den Werkstattwart oder
    3. Jemanden vom Organisationsteam
    Es kann immer etwas kaputt gehen aber es nicht zu sagen ist UNFAIR.
  • Verbrauchsmaterial ist zu ersetzen.
    Wenn du etwas aufbrauchst bitte sag dem Host Bescheid.
  • Lager
    Wenn du etwas einlagern möchtest, ist das bei kleinen Teilen für einen überschaubaren Zeitraum (max. 2 Wochen) im Kleinteilelager möglich. Werkstücke müssen immer mit Name und Telefonnummer markiert werden.
  • Achtsam miteinander
    Dieser Ort ist für uns alle da und deswegen ist es uns wichtig, dass wir achtsam miteinander umgehen. DANKE!