Ordnung muss sein ….

Hallo Mitstreiter,

da wir ja in unsere neuen Räumlichkeiten des FabLab umgezogen sind und bei  der Gelegenheit auch etwas Ordnung geschaffen wurde, hat es mich auch motiviert, im der Underground-Maker Werkstatt etwas Ordnung zu schaffen. Unten einige Bilder dazu.

             

Die Beschriftungsschilder sind auf der CNC und 2mm Fräser produziert worden. Nach dem Fräsen wurde Acrylfarbe aus der Tube in die Vertiefungen gedrückt (0,8 mm), dann abgezogen und trocknen lassen. Wenn alles  ausgehärtet ist, kann nochmal mit einer Kante eines Abfallstück (am besten gleiches Material, so entstehen fast keine Kratzer) das überschüssige Acryl abgezogen und das Schild gereinigt werden.

Leider braucht es viel Zeit, die Schilder zu erstellen (pro Schild fast 20 Minuten) , sieht aber mal ordentlich aus. Hoffe es bleibt so. Die Gelegenheit wurde auch genutzt, Altlasten zu entsorgen.

Hier unser Arbeitsplatz mal zusammengeräumt.

Schönes Wochenende und warm anziehen, es soll kalt werden!

Lob tut gut!

Sehr geehrter Peischl!
Alles Gute und viel Erfolg im neuen Jahr 2018 an Sie und Ihren netten Kollegen (habe mir leider seinen Namen nicht gemerkt🤐),
der sich um mein Gerät stundenlang und schließlich erfolgreich gekümmert hat!
Möchte nur noch mitteilen, dass auch das Drucken nach dem Tausch aller 7 Patronen wieder funktioniert,
die umfangreichen Scanfunktionen waren sofort am 8.11.2017 wieder verfügbar!
Ja, die bei der Fa.  Druckerzubehör angebotenen Canon-Tintenpatronen-Nachbauten
sind zwar billiger als das Canon-Original, aber oft ein Schrott,
so meine Erfahrung!
Alles Liebe
Franz Marx

Ein Serviertablett entsteht

Nachdem ich einen neuen Esszimmertisch fertiggestellt habe, fehlte natürlich ein Serviertablett.

Die Einlegearbeit … Den Rahmen drumherum …Und noch 2 Griffe dran – fertig

Was sich so rasch liest hat einige Zeit gedauert. Die vielen kleinen Zwischenschritte wie aufleimen, zuschneiden, hobeln, schleifen, lackieren addieren sich zur Zeit für die Einlegearbeit.

Es geht wieder weiter!

Nachdem die Umbauarbeiten in der Hand.Werk.Stadt Mödling noch eine Weile in Anspruch nehmen werden, haben wir dankbar das Angebot angenommen, um vorübergehend in die Fahrradwerkstätte zu übersiedeln. Dort können wir wieder unseren „Kunden“ mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Ab Donnerstag, 18. Jänner 2018 sind wir wieder für Sie da!

 

Ein neues Jahr – Zeit für einen Rückblick auf 3 Jahre Host für Holz

3 Jahre sind es schon, seit ich mich für die Hand.Werk.Stadt entschlossen habe – und seither stehe ich auch als Host für den Bereich Holz zur Verfügung.

Viele interessante Projekte durfte ich in dieser Zeit begleiten, aber auch selber ausführen. Die komplette Sanierung eines Nähmaschinentisches aus 1930 bei der ich Maria helfend zur Hand gehen durfte, war anspruchsvoll. Mein eigener Esszimmertisch mit Intarsien hat mich 7 Monate lang beschäftigt (ja, ich bin nicht hier, um schnell zu sein, es muss nur Freude machen).

Eine große Anzahl an kleineren Projekten wurde fertiggestellt und ein Workshop zum Thema Intarsienarbeiten fand Anklang.

Derzeit ist die Hand.Werk.Stadt im Umbau um weitere Möglichkeiten für unsere Benutzer zu schaffen. Der Holzbereich (hauptsächlich meine Zusatzwerkstatt) war davon ebenso betroffen. Demnächst wird es wieder den regulären Dienstag Nachmittag mit mir geben.

Ich arbeite an 2 Projekten: Ein Serviertablett (zu meinem Esszimmertisch passend mit Einlegearbeit) und an der Tischdekoration für Ostern (Holztulpen nach einer Idee von Fritz). Wer sich das ansehen und darüber, oder über ein eigenes Projekt ein wenig plaudern möchte, ist am Dienstag, 16.1.2018 von 15 – 18 Uhr in der Hand.Werk.Stadt herzlich willkommen.

Auf ins 4. Jahr in der Holzwerkstadt mit Harald Schwarzmüller

Repair Café mit vielen Besuchern

MÖDLING | Viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, um am 21. Oktober 2017 die Hand.Werk.Stadt Mödling zu besuchen, wo im Rahmen eines „Repair Cafés“ in Zusammenarbeit mit dem GVA Mödling zum zweiten Mal in diesem Jahr die Möglichkeit bestand Elektrogeräte, Fahrräder, Bekleidung, etc.  zusammen mit Hobby-Experten wieder auf Vordermann zu bringen. „Repair Café mit vielen Besuchern“ weiterlesen